Montag , Juni 26 2017
Du bist hier: Startseite / App / Apple Apps sind teurer geworden

Apple Apps sind teurer geworden

iTunesApple besitzt ein eigenes Preismodell für die iTunes App Verkäufe. So können App-Entwickler nur aus fest ausgewählten Preisen auswählen. Dadurch werden die in ihrer Preisgestaltung zwar eingeschränkt, es wird die internationale Umrechnung jedoch vereinfacht.

Jetzt wurden diese Preise überraschend und ohne Ankündigung angehoben. Dies trifft nicht nur die Kunden. Auch die Entwickler stehen nun vor der Frage, ob sie nun die erhöhten Preise nehmen oder ein günstigeres Modell wählen. So stellt sich die Frage, welche Preisstufe sich schlussendlich als lukrativer herausstelle: mehr Verkäufe für weniger Geld, oder mehr Geld aber weniger Verkäufe.

Quelle: golem.de

Die Preissteigerung, beträgt laut Golem.de, zwischen 7 und 20 Prozent. So werden zum Beispiel statt 79 Cent nun 89 Cent fällig. Diese Preissteigerungen schwanken jedoch stark, je nach Höhe des ursprünglichen Betrages.

Über Felix Scholz

Als Gründer von Tabletlounge.de begeistere ich mich natürlich für Tablets, aber auch für andere Technik. Abseits von Tablets bin ich Informatik Student. Um mit mir in Kontakt zu treten, einfach über einen Kanal oder E-Mail anschreiben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen