Montag , Mai 29 2017
Du bist hier: Startseite / News / IFixit bringt Index für Tablet Reparatur

IFixit bringt Index für Tablet Reparatur

Das kalifornische Unternehmen IFixit, welches bekannt dafür ist diverse Elektronik Geräte auseinander zu nehmen und zu reparieren, hat eine Liste für die Reparaturmöglichkeit einzelner Tablets herausgegeben.

Die Liste führt für jedes Gerät einen eigenen ganzzahligen Wert, welcher zwischen 1 und 10 liegt. Je höher dieser ist, desto besser das Ranking. Grundlage für die Berechnung ist die Einfachheit der Reparatur. Diese setzt sich unter anderem aus den Kosten, vorhandenen Bedienungsanleitungen, Schwierigkeit des Öffnens und Ersetzens von Einzelteilen.

An der Spitze der Liste findet sich das Dell XPS 10. Bei diesem wird vermerkt, dass es einfach zu öffnen ist. Ebenfalls ist es leicht den Akku zu entfernen. Im Inneren sind die Schrauben farblich markiert und Kabel unterscheidbar. All diese Tatsachen erleichtern die Reparatur des Tablets. Negativ wird angemerkt, dass LCD und Glas zusammen geklebt sind. Das Gesamtpaket wird mit einer 9 von 10 gewürdigt. So in etwa sieht eine Kurzbeschreibung auf der Reparaturliste aus.

IFixit Liste Reparatur

Weitere Spitzenreiter sind das Amazon Kindle Fire, das Dell Streak oder auch das Motorola Xoom. Am Ende der Liste befindet sich das Microsoft Surface Pro. Mit nur einem Punkt von Zehn, steht das Power-Tablet auf dem letzten Platz. Direkt darüber mit 2 Punkten stehen diverse iPads.

IFixit sieht darin keine allgemeine Bewertung der Geräte. Der Index ist nur für die Reparaturmöglichkeit bestimmt. Während viele Nutzer die Reparaturfähigkeit eines Tablets nicht als Entscheidungsgrundlage in die Wahl mit einbeziehen, gäbe es auch viele die dies  tun, so das offizielle Statement. Die Liste sei besonders für letztere als Hilfestellung gedacht.

Die Auflistung der Tablets ist keineswegs vollständig. Sie führt derzeit nur 18 Tablet Computer an. Darunter befinden sich jedoch die bekanntesten beziehungsweise beliebtesten wie iPad, Nexus 7 und 10 sowie das Surface Pro und RT.

Quelle: latimes.com

Über Maximilian Schirmer

IT-Blogger und Technik-Fan. Studiert Informatik und ist oft auf Konferenzen anzutreffen. Hier bei Tabletlounge als Redakteur und Entwickler tätig.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen