Montag , August 7 2017
Du bist hier: Startseite / News / Sony Xperia Tablet Z weltweit angekündigt mit Video

Sony Xperia Tablet Z weltweit angekündigt mit Video

Sony Xperia Tablet Z schräg von vorne

Bereits seit einigen Wochen gab es Gerüchte, dass Sony Xperia Tablet Z würde auf dem Mobile World Congress vorgestellt. Jetzt wurde es tatsächlich auf der Messe in Barcelona der Öffentlichkeit präsentiert.

Dünnstes Tablet weltweit und sehr leicht

Das Sony Tablet wird unter Insidern als eines der Top Geräte für das frühe Jahr 2013 gehandhabt. Von dem Unternehmen selbst wird es als dünnstes Tablet der Welt gepriesen. Mit nur 6,9 Millimeter stellt es so manch anderes Top Gerät in den Schatten. Zum Vergleich: das iPad 4 ist mit 9,4 Millimeter bemessen. Aber auch das Gewicht ist mit 495 Gramm äußerst gering. Insbesondere wenn man es mit anderen Tablets gleicher Größe vergleicht.

Äußerlich wirkt das Tablet sehr eckig, was auf die nicht abgerundeten Kanten zurückzuführen ist. Im Gesamteindruck wirkt das Gerät einfach wie ein größeres Xperia Z, welches das Smartphone der zugehörigen Serie ist. Dieses wurde bereits auf der CES Anfang des Jahres präsentiert.

Trotzt Wasser und Staub

Besonderes Interesse sollte man nicht nur der schlanken Bauweise des Gerätes, sondern auch dem praktischen Nutzen eben jener widmen. Denn das Tablet ist wie vorherige Sony Produkte mit der Schutzklasse IP55 und IP57 zertifiziert.

Diese versichern, dass jedes Xperia Tablet Z vor Staub und Wasser geschützt ist. Dies äußert sich auch im eigentlichen Aufbau des Tablets. So wirkt es auf den ersten Blick, wie als ob keine Anschlüsse an dem Gerät verfügbar wären. Tatsächlich werden diese unter verschiedenen Klappen versteckt, um obigen Schutz zu bieten. Gleichzeitig wirkt das Tablet dadurch wie aus einem Stück.

Auch nass noch bedienbar

Mit diesen Features sollte es auch unbeschadet einen Sturz ins (nicht zu tiefe) Wasser überstehen. Ein weiteres Highlight ist wenn das Tablet tatsächlich einmal nass sein sollte. Natürlicherweise führt Wasser auf einem kapazitiven Touchscreen eine Reaktion aus. Dadurch wird jedoch die Bedienung erheblich erschwert, wenn nicht sogar unmöglich. Hier sieht es bei dem Sony Xperia Z deutlich besser aus, denn bei diesem lässt sich weiterhin mit Touch-Gesten arbeiten.

Aktuelle Hardware und starker Preis

Aber nicht nur die Extras des neuen Sony Tablets überzeugen auf den ersten Blick. Auch die Hardware hinter dem besonderen Gerät zeigt sich der ihrer besten Seite. So ist in dem Tablet laut Hersteller, das erste Mal Qualcomms Snapdragon S4 Prozessor verbaut. Dieser ist mit 1,5 GHz getaktet und besitzt vier Kerne (Quad-Core Prozessor).

Der Arbeitsspeicher ist großzügig mit 2 Gigabyte bemessen. Für den Nutzer stehen 16 beziehungsweise 32 Gigabyte bereit. Diese können später auch mittels micro-SD Karte erweitert werden.

Das Display des Xperia Tablet Z ist 10,1 Zoll groß und besitzt eine gute Auflösung von 1920 x 1200 Pixel. Damit kommt es zwar nicht an die Spitzenreiter der Branche wie das neue iPad oder das noch stärkere Nexus 10 heran, es bietet jedoch genug Bildpunkte um auch HD-Videos zu betrachten.

Sony Xperia Tablet Z Vorder- und Rückseite

Mit LTE und NFC auf dem neuesten Stand

Für Verbindungen ist das Xperia Tablet Z ebenfalls bestens gerüstet. So gibt es neben dem klassischen WLAN, Bluetooth und GPS ebenso 4G LTE sowie NFC. Außerdem gibt es einen Infrarotsender. Mit diesem lässt sich das Tablet auch als Fernbedienung verwenden.

Verändertes Android und Update bereits versprochen

Als Betriebssystem setzt Sony auf Android 4.1, wobei ein Update auf 4.2 bereits versprochen wurde. Anders als bei den meisten Android Geräten, wurde diese Version extra für das Tablet angepasst. Die teilweise großen Änderungen zeigen sich auch im Pool der vorinstallierten Anwendungen.

Neben oben genannter Fernbedienungsfunktion mit zugehöriger App gibt es noch Sonys bekannte Walkman-Applikation. Besonders gut hat uns die Fotoanwendung gefallen, welche Sony im Video gezeigt hat. Damit lassen sich Bilder per Geodaten an bestimmte Regionen binden. Mit der App lässt sich dann ein 3D-Modell eines Globus anzeigen, wobei die einzelnen Bilder an die jeweiligen Länder geheftet sind.

Ab 500 Euro im Mai zu haben

Nach Angaben des Unternehmens wird das Tablet voraussichtlich im Mai erscheinen. Derzeit sind 3 verschiedene Modelle geplant. Zwei Modelle mit WLAN für 500 Euro (16 GByte) sowie 550 Euro (32 GByte). Zusätzlich wird es eine LTE Version mit 16 Gigabyte geben, welche 640 Euro kosten wird.

Quelle: Pressemitteilung Sony

Über Felix Scholz

Als Gründer von Tabletlounge.de begeistere ich mich natürlich für Tablets, aber auch für andere Technik. Abseits von Tablets bin ich Informatik Student. Um mit mir in Kontakt zu treten, einfach über einen Kanal oder E-Mail anschreiben.

3 Kommentare

  1. LTE is ja immer schön ung gut, aber funktioniert das dann auch bei uns oder wieder nur bei den Amis?
    Ansonsten echt fein das Teil!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen