Donnerstag , Juni 6 2013
Du bist hier: Startseite / News / Tablet Verkaufszahlen mehr als verdoppelt

Tablet Verkaufszahlen mehr als verdoppelt

Der IT-Branchenverband bitkom hat unter Berufung auf das Marktforschungsinstitut EITO (European Information Technology  Obeservatory) die Tablet-Verkaufsprognosen des vergangen Jahres sowie 2013 analysiert.

Demnach war der Absatz 2012 deutlich über den Erwartungen. So wurde entgegen der 3,2 Millionen erwarteten Verkäufe ein Plus von mehr als einer Million erzielt. Die tatsächlichen Verkaufszahlen betragen für das Jahr 2012 nämlich 4,4 Millionen Stück.

Tablet PC Vergleich Bild

© lucadp – Fotolia.com

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2011 wurden mehr als doppelt so viele Tablet PCs verkauft. Damals wurden 2,1 Millionen Geräte abgesetzt. Dies entspricht einer Steigung von 122 Prozent.

Obwohl auch die Prognose für 2013 von wachsenden Zahlen ausgeht, sind diese deutlich vorsichtiger. Denn dieses Jahr wird zwar davon ausgegangen, dass die 5 Millionen Marke überschritten wird, von genauen Zahlen ist jedoch keine Rede.

Bezogen auf den Umsatz wurde 2012 eine Steigerung von 84 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro festgestellt. Dies resultiert aus den gestiegenen Verkaufszahlen sowie dem gleichzeitigen Rückgang des durchschnittlichen Tablet Preises. So hat im Jahr 2011 ein Tablet im Schnitt noch 535 Euro gekostet, wohingegen 2012 die Geräte für rund 475 Euro über den Ladentisch gingen.

BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf begründet die steigenden Verkäufe folgendermaßen: „Der Kunde hat heute die Wahl zwischen einer Vielzahl von Geräten, die sich durch ihre Displaygröße, Design und technischen Leistungsmerkmale unterscheiden“. Es macht also nicht nur der gesunkene Preis einen erheblichen Unterschied sondern auch das mittlerweile breite Spektrum an angebotenen Geräten.

Damit stellt der Tablet Markt auch weiterhin einen lukrativen Markt dar, der aufgrund des jungen Alters noch nicht einfach vorherzusagen ist. Denn obwohl Tablet PCs bereits länger existent sind, begann der Siegeszug erst im Jahr 2010 mit Apples iPad. Seit damals stieg der Hype um die praktischen Helfer stetig an. Im Jahr 2010 lag der Anteil von Tablets auf dem Markt für mobile PCs noch bei rund 9 Prozent. Zwei Jahre später, nämlich 2012, bereits bei 38 Prozent.

Quelle: bitkom.org via Golem.de

Über Maximilian Schirmer

IT-Blogger und Technik-Fan. Studiert Informatik und ist oft auf Konferenzen anzutreffen. Hier bei Tabletlounge als Redakteur und Entwickler tätig.

4 Kommentare

  1. Kann das nicht auch einfach so sehen, dass bis jetzt jeder einfach ein Tablet haben wollte. Und nun da jeder eines hat wird das doch auch wieder zurück gehen… Nur so eine Überlegung…

    • Das kann man nicht pauschalisieren, denn es gibts viele die lange Zeit den “Sinn” und Nutzen von Tablet Computer nicht verstanden bzw. erkannt haben. Von diesen schwenken auch immer mehr zu einem eigenen Gerät.
      Aber natürlich hast du recht, die Kurve wird nicht auf Dauer dieses Wachstum halten können. Zwar werden die Verkaufszahlen wohl auch weiterhin steigen, allerdings nicht zu solchen Prozensätzen.

  2. also ich habe mir lange überlegt ein Tablet zu kaufen… jetzt ist es ein nexus, da gings vor allem um den Preis

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Nach oben scrollen